FACES mit: Ramona Nill

Heute möchten wir wieder im Rahmen unserer Rubrik: Mitarbeitenden-Portraits „FACES“, etwas persönlicher werden. Einen kleinen Einblick in unsere vielseitigen Aufgabengebiete gewähren. Die unterschiedlichen Menschen bei uns begleiten auf ihren täglichen Wegen. Ihnen über die Schulter schauen, zusehen und vor allem: zuhören.

Weiter geht’s mit: Ramona Nill (sie/ihr)

Assistentin der Geschäftsleitung

Freitagnachmittag. Mit ihrer stehts vorhandenen Pünktlichkeit und einem Lächeln auf den Lippen, taucht Ramona bei uns, im Mannheimer Quadrate-Büro, auf.

Ausgestattet mit Cappuccino und Dresdener Eierschecke, begeben wir uns auf dem Balkon. Man könnte es mittlerweile auch den FACES Interview-Raum nennen. Aber das ist eine individuelle Betrachtungsweise.

Ramona strahlt Stärke und Selbstbewusstsein aus. Das realisierten wir nicht nur in der bisherigen Zusammenarbeit mit ihr, sondern besonders auch in diesem Interview. Jedes Interview, welches wir für FACES führen, entpuppt sich als ganz eigene Erfahrung. Der Einblick in ihre Arbeit erweist sich als besonders spannend.


Mit ihrem Studium für Betriebswirtschaft und Sozialmanagement in der Tasche, begab sie sich auf Jobsuche. Durch den Kontakt einer Freundin, erfuhr sie von einem Jobangebot bei Pflege im Quadrat. Lebensläufe wurden weitergeleitet und landeten letztlich bei Joti auf dem Schreibtisch. Kurz darauf war sie eingestellt in einem Job, den es in dieser Form noch nicht gab.

Wenn Ramona eines gut kann, dann ist das Professionalität. Spricht man mit ihr über alltägliche Dinge, strahlt sie einen an und bezaubert mit ihrer lockeren und entspannten Art. Geht es zur Arbeit über, spürt man den Switch sofort. Seriosität und Eloquenz kommen augenblicklich zum Vorschein, was nicht nur ihr, sondern auch ihren Kolleg*innen zugutekommt.

Des häufigeren konnte ich in unseren Arbeitsalltag beobachten, wie Ramona, in geübter sekundenschnelle, ein gutes Gespür für ein Problem und die dazu passende Lösungsfindung hat. Brennt es mal im Haus – ist sie die richtige Ansprechpartnerin. Angeleitet wird dies durch ihre ausgeprägte Arbeitsmoral und intrinsische Motivation. Gibt es mal einen Tag, der über die üblichen acht Stunden Arbeitszeit hinausgeht, stört sich niemand weniger daran als Ramona. Eventuell müsste man sie noch aufhalten, dass sie nicht die ganze Nacht durcharbeitet. So viel zu ihrem Arbeitsengagement.

Angekommen und eingelebt bei Pflege im Quadrat, kam die Feststellung, was für ein breitgefächertes Aufgabengebiet sie erwartete. Projektumsetzung, Mitarbeiter*innen-Betreuung, Organisationsarbeit. Es ist viel zu tun. Nach kurzer Zeit widmete sie sich ihrem Haupt- und Herzensprojekt: Dem Unternehmensleitbild. Ein modernes und diverses Unternehmen – wie händelt man das am besten, wie trägt man das gut nach Außen?

Ramona wäre aber nicht Ramona, wenn sie der Vielfalt an Aufgaben negativ gegenübergestanden wäre. Eigentlich, so erzählt sie es mir fröhlich, macht es ihr am meisten Spaß, einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche zu erhalten. Also begab sie sich motiviert an die Arbeit und wirkt seither bei vielem mit – sei es die Regie von TikToks, die komplette Terminplanung von Joti oder das Organisieren des Unternehmensleitbild-Wochenendes in Bad Brückenau.


Wie unser Geschäftsführer, Panajotis Neuert, zu Beginn ihrer Arbeit bei Pflege im Quadrat prophezeite, als er ihr einen Vorschuss an Vertrauen und Arbeit übergab: “Sie kriegt das schon hin”. Und das hat sie. Ramona ist heute zuständig für das Morgen von Pflege im Quadrat. Wir können uns sicher sein – wir sind in guten Händen. Und so endete ein weiteres Interview auf dem FACES-Interview-Balkon. Die Verpflegung war gut wie immer. Die Gesellschaft auch.

Ein herzliches Dankeschön an Ramona, die sich Zeit und Geduld für alle meine Fragen genommen hat. Es ist jedes Mal eine Freude, eine/n Kolleg*in kennenzulernen. Also bleibt gespannt auf den nächsten Eintrag bei FACES! Wer von euch Lust hat, von uns interviewt und aufgenommen zu werden – nur keine falsche Scheu! Gibt gerne Bescheid und sagt uns, warum wir genau dich und deine Tätigkeit bei uns vorstellen sollen. Wir freuen uns auf euch. Autorin: Melissa Sobottke | Fotos: Alexander Kästel

140 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen